Wochenendtipps Hamburg (30.09. – 02.10.16)


Die Tipps für das kommende Wochenende…

 

1. Die Filme von Morgen entdecken, beim Filmfest Hamburg (29. SEPT – 08. OKT 2016)

Und wieder heißt es: Vorhang auf und Leinwand frei in Hamburg! Ab Donnerstag ist nämlich wieder Filmfest in unserer wunderbaren Stadt. Wie jedes Jahr, wird auch in diesem Jahr wieder mit einem Publikum von rund 40.000 Besuchern gerechnet. Sie freuen sich auf 11 Tage geballtes Kino-Erlebnis mit insgesamt 165 Filmen aus allen möglichen Genres. Unter den nationalen und internationalen Produktionen aus 53 Ländern, sind einige Welturaufführungen, Europapremieren und deutsche Erstaufführung dabei. Das Programm reicht von „cineastisch anspruchsvollen Arthouse-Filmen bis hin zum innovativen Mainstreamkino“ und wird in sechs verschiedenen Kinos gezeigt: Abaton-Kino, CinemaxX Dammtor, Metropolis, Passage, Studio-Kino und B-Movie

 

 

2. Eat & Greet bei der Marktzeit (Sa.)

Mit dem Beginn des Oktobers endet die Zeit von Eatstreet und der Marktzeit vor den Rindermarkthallen. Doch ganz verzichten müssen wir auf leckeres Essen am Samstag nicht. Die Marktzeit zieht es nämlich zum Herbst hin wieder in die Altonaer Fabrik zum eat & greet. Somit können sich Gäste weiterhin über die „bewährte Mischung aus süß und deftig, regional und international“ freuen und sich durch die Hamburger Foodtruck-Szene futtern. Alternativ kann man sich auf diesem fantastischen Markt einen zusammengestellten Frühstückskorb kaufen und bei bester Atmosphäre in den Tag starten. Ein gute Idee für den Samstagmorgen…

 

 

3. Ein einmaliges Konzert mit dem Jazztrain (Sa.)

Jazztrain ist ein einmaliges Projekt in Hamburg und auf jeden Fall ein Grund am Samstag mit der Bahn zu fahren. Eine herkömmliche U-Bahn wird bei diesem Projekt zu einer Bühne für Jazzbands und somit zum einmaligen Konzerterlebnis für die Fahrgäste. Der Jazztrain fährt auf der Linie U3 im Stundentakt von Schlump bis Schlump mit Zwischenstationen an den Landungsbrücken, Berliner Tor und Barmbek. Insgesamt 24 Bands bespielen den Jazztrain und seine vier Wagen. Im Foyer der Haltestelle Schlump spielen dann weitere Bands, die den Jazz wieder populär machen wollen. Wer also mal ein Konzert im Zug erleben möchte, der kann ja am Samstag einfach mal einsteigen…

 

 

4. The Sound of St. Pauli bietet 13 Live-Versionen vom Kultsong des Kiez´s (Sa.)

Am Samstag gibt es ein ganz besonders Spezial zu unserem Kultsong „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“. Berühmt geworden ist dieses wunderbare Lied durch den Kulthamburger Hans Albers. Geschrieben und komponiert wurde es allerdings von Arthur Roberts. Auf dem Spielbudenplatz kommt es am Wochenende dann zum großen Revival. Bei einem Mashup-Mix wird der Song von insgesamt 13 verschiedenen Musikern und Bands in völlig verschiedenen Stilen performt. Die Compilation geht von Swing, Jazz, Soul über Rockabilly, Hip Hop und New Garage Rock. Auch eine plattdeutsche Version ist dabei… Freut Euch also auf einen Tag mit einem Kultsong und garantiertem Ohrwurm… Los gehts ab 14:00 Uhr, Eintritt ist frei.

 

 

5. Nachtklettern in Wilhelmsburg (Sa.)

Nachtklettern

Kletterparks versprechen immer eine Menge Spaß. Für Groß und Klein. Für jeden, der sich gerne bewegt und herausfordern möchte. Im Hanserock am Inselpark (Wilhelmsburg) darf am Samstag, den 01.10.16 ausnahmsweise auch mal etwas länger geklettert werden. Beim Nachtklettern habt Ihr die Möglichkeit, den Hanserock bis 24:00 Uhr zu beklettern. Bei dieser tollen Aktion könnt Ihr die 39 Kletterstationen mit 5 verschiedenen Schwierigkeitsstufen bei nächtlicher Atmosphäre erklimmen und meistern. Bei rund 350 Metern Seilrutschen dürften auch die letzten Spaßmuffel zum Lachen gebracht werden. Definitiv mal eine andere Idee, seinen Samstag Abend zu verbringen…

 

 

6. Familienspaß beim histortischen Jahrmarkt (Sa. – Mo.)

historischer Jahrmarkt

Ein besonderes kleines Highlight für Familien findet ihr von Samstag – Montag im Frelichtmuseum Kiekberg. Denn hier findet über drei Tage ein historischer Jahrmarkt statt, ganz wie früher. Erlebt „Wahrsager, Kartenleger, Drehorgeln, Puppentheater, Seiltänzer, Flohzirkus“ und viele weitere Attraktionen, die es so heute kaum noch gibt. Kleine Schiffschaukeln, Karussells und historische Konzertorgeln sorgen für reichlich Abwechslung bei den Kleinen. Der nostalgische Rummelplatz bietet außerdem noch Kettenflieger, Zuckerstangen und eine Dosenwurfbude. Großer Spaß für kleines Geld also. Und natürlich kann während des Aufenthalts noch das Museumsdorf besichtigt werden.

 

Bild- und Videoquellen von oben nach unten:
youtube.com, FilmfestHamburg
youtube.com, Peter Green
youtube.com, adorodrums
facebook.com/events/554466421426997
youtube.com, BID Reeperbahn
facebook.com/events/1098564343514583

 

Hamburg (er)leben! im Netz:
FACEBOOK
SHARE

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*