Museumsdorf Volksdorf


Museumsdorf Volksdorf

Bildquelle: von Pincerno (eigenes Werk), CC BY-SA 2.0 DE, via Wikimedia Commons

Museumsdorf Volksdorf

Wie das Leben vor über 100 Jahren in Deutschland aussah, ist für uns heute kaum noch vorstellbar. Was haben die Menschen damals gegessen? Welche Berufe übte man aus? Wie lief das soziale Leben ab? Zum Glück gibt das Museumsdorf Volksdorf, das uns genau diese Fragen beantwortet. Die Bewohner des Dorfes (Darsteller) leben hier wie früher und zeigen auf, wie der damalige Alltag in einem Dorf aussah.

Der Verein „DE SPIEKER“, (Verein für Heimatpflege und Heimatforschung in den hamburgischen Walddörfern e.V.) hat ein Dorf mit all seinen Fassetten nachgestellt. Es gibt bewohnte Häuschen, Werkstätten, einen Krämerladen, Höfe mit Nutztieren und viele weitere Häuser, die für das damalige Leben von Bedeutung waren. Zu den öffentlichen Öffnungszeiten ist der Eintritt ins Dorf kostenlos. So kann dem lebendigen Treiben zugeschaut werden. Für einen Blick in die Häuser sollte man allerdings eine geführte Tour buchen, bei der einiges mehr erzählt wird (Erwachsene 4,00 €; Kinder 1,00 €). Die regelmäßigen Veranstaltungen sind zusätzliche Highlights zu dem normalen Angebot.

Fazit: Eine schöne Sache für Familien und Geschichtsinteressierte. Hier lässt sich authentisch erleben, wie das Leben in Deutschland um 1900 aussah.

Hier geht’s zur offiziellen Website

Hamburg (er)leben! im Netz:
FACEBOOK
SHARE

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*