Jumping Dinner


Bildquelle: pixabay.com

Bildquelle: pixabay.com

Jumping Dinner

Es gibt viele Wege, Singles kennenzulernen. Beim Jumping Dinner geschieht das allerdings auf nette Weise. Man kocht zusammen. Und das Schöne dabei ist, alles ist ganz ungezwungen. Zum einen ist nicht jeder Teilnehmer Single. Zum anderen steht das gemeinsame Kochvergnügen im Vordergrund. Es handelt sich also nicht um eine klassische Flirt–Veranstaltung, die mit einem gewissen Zwang zusammenhängt. Hier treffen Leute aufeinander, die Spaß am Kochen und gutem Essen haben. Und wer jetzt meint, den ganzen Abend in der Küche stehen zu müssen, um für andere zu kochen, der irrt. Alles ist gerecht verteilt.

Das Prinzip ist recht einfach: Über den Abend hin wird ein 3-Gänge-Menü serviert. Jeder Gang in einer anderen Wohnung. Immer von jemand anderem zubereitet. Man selbst ist also nur für einen Gang verantwortlich. Die anderen Gänge können einfach genossen werden. Gekocht wird immer in 2er Teams. So verteilt sich die Verantwortung auch noch etwas. Man kann sich mit einem Partner anmelden oder bekommt einen zugewiesen. Gekocht wird dann jeweils in einer Wohnung / Küche der jeweiligen Kochpartner. Es wird immer für 6 Personen gekocht. Der Aufwand hält sich also auch in Grenzen. Ist der erste Gang durch, wird in die nächste Wohnung gewechselt. Man trifft dort gemeinsam mit seinem Kochpartner auf 4 neue Leute. Nach dem dritten Gang in der letzten Wohnung kommt es zum Come–Together in der Abschlusslocation (meist einer Bar) und es darf noch etwas gemeinsam gefeiert werden.

Und hier geht’s zur Website vom Jumping Dinner:

Fazit: Wer möchte, kann hier durchaus super jemanden kennenlernen. Ist das nicht der Fall, hat man einfach leckeres Essen gegessen und hatte einen schönen Abend. Einfach schön, dass man auch ganz zwanglos jemanden kennenlernen kann. Probiert es aus und seid mutig!

 

Hamburg (er)leben! im Netz:
FACEBOOK
SHARE

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*